Mikrodermabrasion Heidelberg

Kundin bei Microdermabrasion in Heidelberg bei Emotion Skin Care
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Emotion Skin Care

Mann­heimer Str. 285
69123 Heidel­berg-Wieb­lingen

Was ist Mikrodermabrasion?

Das Intensiv-Peeling ist ein Verfahren, bei dem vorsichtig die obersten Haut­schichten (Horn­schicht) mithilfe kleiner Schleif-Partikel abge­tragen werden (Mikro = klein, Derma = Haut, Abra­sion = abtragen, schleifen).

Was kostet Mikrodermabrasion?

45 Min / 70,- €

Ist Mikrodermabrasion schmerzhaft ?

Nein.

Was kann Mikrodermabrasion?

  • verfei­nert das Hautbild
  • vermin­dert Unreinheiten
  • vermin­dert feine Linien und Falten
  • regt Zell­neu­bil­dung und Haut­re­ge­ne­ra­tion an

Was für Ergebnisse habe ich?

  • Glatte Haut­ober­fläche
  • erhöht die Aufnah­me­fä­hig­keit der Haut für Wirkstoffe

Für wen ist das geeignet?

  • für unreine Haut
  • für Falten und Verhornungsstörungen

Wie oft sollte man das machen?

Empfeh­lens­wert etwa alle 4 Wochen.

Jetzt Termin ausmachen!

FAQ

Mikrodermabrasion Heidelberg

Was ist Mikrodermabrasion?

Mikro­der­ma­bra­sion, auch Micro­der­ma­bra­sion, bezeichnet eine Peeling Methode aus der Kosmetik, bei der die oberen Haut­schichten kontrol­liert abge­tragen werden. Das nicht-inva­sive Verfahren zielt darauf ab, abge­stor­bene Haut und Uneben­heiten abzu­schleifen und die Poren zu verfei­nern. Dies hat einen Anti-Aging-Effekt. Die Abtra­gung erfolgt mecha­nisch und übli­cher­weise ohne den Zusatz von chemi­schen Wirk­stoffen. Dabei werden kleine Schleif­par­tikel einge­setzt, die meist aus Korund (ein hartes Mineral) bestehen. Mikro­der­ma­bra­sion wird über­wie­gend im Gesicht, an Hals und Dekol­leté ange­wendet, kann aber auch an anderen Körper­stellen, wie an den Ober­schen­keln, am Rücken oder am Gesäß sehr posi­tive Effekte haben. Das Verfahren kommt seit den 80er Jahren zum Einsatz, wurde zu Beginn aber über­wie­gend im Bereich der Narben­chir­urgie einge­setzt. Seither wurde die Methode stetig weiter­ent­wi­ckelt und kommt nun auch vermehrt in der ästhe­ti­schen Kosmetik zum Einsatz. Die kosme­ti­sche Derma­bra­sion ist zu unter­scheiden von der chir­ur­gi­schen Macro­der­ma­bra­sion. Dabei wird die Abschlei­fung der tieferen Haut, unter Voll­nar­kose, operativ durchgeführt.

Wie funktioniert eine Mikrodermabrasion?

Mikro­der­ma­bra­sion bietet ein großes Wirkungs­spek­trum und ist viel­seitig anwendbar. Durch die Abtra­gung der oberen Haut­schicht können Pfle­ge­stoffe besser aufge­nommen werden. Außerdem wirkt die Haut nach der Behand­lung straffer und elas­ti­scher. Poren werden gerei­nigt und Falten redu­ziert. Darüber hinaus werden durch Micro­der­ma­bra­sion Tief­en­ef­fekte der Haut akti­viert. Dies führt zu vermehrter Kollagen- und Elas­tin­pro­duk­tion und regt die Durch­blu­tung an. Die Behand­lungen eignen sich quasi für jeden Hauttyp und sind auch bei sensi­bler und trockener Haut, bei Cellu­litis und grob­po­riger Haut sowie bei Schwan­ger­schafts­streifen ein ebenso wirk­sames wie scho­nendes Verfahren. Der Anti-Aging-Effekt ist in vielen Berei­chen erkennbar. So bilden sich beispiels­weise einzelne Fält­chen im Gesicht zurück. Auch auf Dekol­leté und Händen hat die Mikro­der­ma­bra­sion eine sichtbar straf­fende und verjün­gende Wirkung. Im Gegen­satz zu anderen Behand­lungen, wie etwa chemi­schen Peelings oder Ultra­schall, ist die Micro­der­ma­bra­sion absolut unschäd­lich. Darüber hinaus ist das Verfahren schmerzfrei.

Wie oft sollte man eine Mikrodermabrasion machen?

Emotion Skin Care empfiehlt, die Behand­lung alle 4 Wochen durch­zu­führen. Eine gesunde mensch­liche Haut rege­ne­riert sich norma­ler­weise in Inter­vallen von 30 Tagen. Dennoch gibt es keine pauschale Antwort auf die Frage. Jeder Hauttyp ist unter­schied­lich und sollte indi­vi­duell behan­delt werden.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?

Nach einer Mikro­der­ma­bra­sion kann es zu leichten Rötungen und einem Span­nungs­ge­fühl im behan­delten Bereich kommen. Diese Begleit­erschei­nungen sind absolut unbe­denk­lich und sollten inner­halb von 24 Stunden abge­klungen sein. Im Anschluss an die Behand­lung wird die Haut scho­nend gerei­nigt. Des Weiteren sollte eine feuch­tig­keits­spen­dende Maske oder Lotion aufge­tragen werden. Außerdem ist bei hoher UV Belas­tung ein Sonnen­schutz empfehlenswert.

Für mehr Infor­ma­tionen zu Mikro­der­ma­bra­sion in Heidel­berg, melden Sie sich gerne per E‑Mail oder Telefonisch.